Bericht:
Ursula Buzzi

Bilder:
Ulrike Daniels

10.03.2009

Bericht über den Weltgebetstag am 06.03.2009

Jubiläum und Ökumene gefeiert

Mit dem diesjährigen Weltgebetstagsgottesdienst in der katholischen Kirche St. Johannes in Schiltach feierten auch viele Frauen in Schiltach das 60-jährige Jubiläum des Weltgebetstags in Deutschland. In Schiltach wird der Weltgebetstag schon nahezu 50 Jahre begangen.
Seit vielen Jahren ist er ein ökumenisches Fest der Frauen von Schiltach, Schenkenzell, Kaltbrunn und Wittichen.

WGT2009

"Viele sind wir, doch eins in Christus". So können die Frauen in Papua- Neuguinea sagen und meinen damit ihre 800 verschiedenen Volksgruppen und Sprachen. Verschieden und doch vereint fühlten sich auch die Frauen im Gottesdienst in Schiltach. Ansprechende Gebetstexte und eingängige Lieder machten es leicht gemeinsam zu beten und zu singen.

WGT2009
Geradezu spürbar floss das Wasser des Pazifik vom Altar der
katholischen Kirche St. Johannes und umspülte die vielen Inseln von Papua-Neuguinea. Mit einigen Originalgegen-ständen aus dem Gastgeberland und mit unendlich viel Phantasie und Engagement war  nicht nur der Altar, sondern der ganze Altarbereich geschmückt. Kaffeebohnen und Sago, Papageien und Palmen alles war aufgeboten, um den Frauen es leicht zu machen, sich in das Land der Schwestern
einzufühlen.

WGT2009

WGT2009 Im Pater-Huber-Saal wurde anschließend weitergefeiert. An Tischgruppen war Gelegenheit sich auszutauschen über das Erlebte und weit darüberhinaus.

Nächstes Jahr wird es zum 61. Mal heißen: Frauen laden ein! Dann mit Gebeten und Liedern aus Kamerun/Afrika.