Jugendliche verkaufen wieder Weihnachts-wohlfahrtsbriefmarken

Die Tage werden kürzer und die Geschäfte haben schon lange Weihnachtsgebäck im Angebot. Auch wenn es noch nicht so weit ist, so geht doch der eine oder andere Gedanke schon hin zum Fest. Da bleibt die Frage nicht aus, wem man dieses Jahr per Post einen besonderen Gruß zu Advent oder Weihnachten schicken will. Damit diese Post auch äußerlich schon einen Gruß sendet verkaufen Konfirmanden und Jugendliche der evangelischen Kirchengemeinde Schiltach auch dieses Jahr wieder die beliebten Weihnachtswohlfahrtsbriefmarken. Für 2009 haben sich die Verantwortlichen für zwei besonders schöne Motive entschieden. Die Weihnachtsmarken zeigen Darstellungen der Anbetung Christi durch Maria und die Heiligen Drei Könige aus einer der schönsten spätmittel-alterlichen Handschriften. Das so genannte Hoja-Missale, ein prachtvolles gotisches Messbuch mit Bildinitialen und Randornamentik zählt zu den Meisterwerken der holländischen Buchmalerei.

Die 45Cent Marke wird mit 20Cent und die 55Cent Marke mit 25Cent Zuschlag verkauft. Der Zuschlag kommt dieses Jahr der Aufbauarbeit einer Kirchengemeinde auf den Philippinen zu gute, die bei dem verheerenden Hochwasser im September d.J. große Schäden an ihrem Gebäude erlitten hat. Wenn die jungen „Verkäufer“ freundlich empfangen werden und nicht unverrichteter Dinge wieder gehen müssen, so ist dies auch schon ein Stück geteilter Weihnachtsfreude, die hier und auf den fernen Philippinen empfangen wird und für die wir seitens der evangelischen Kirchengemeinde schon jetzt von Herzen danken.

Wohlfahrtsmarken 2009

Wohlfahrtsmarken 2009