Bericht und Bild:
Rolf Rombach

Weihnachtspäckchenaktion im Gottesdienst eröffnet

Im Gottesdienst am Sonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schiltach wurde die Kiew-Weihnachtspäckchen-Aktion eröffnet. Die Gemeindemitglieder brachten ihre Schuhkartonpäckchen mit, die gefüllt waren mit Gaben für Kinder und Senioren in Kiew. Und auch Schüler der 7. evangelischen Religionsklassen der Wolfacher Realschule beteilgten sich zusammen mit ihrer Lehrerin Bianca Saage an der Schiltacher Aktion. Sie waren gekommen und legten ihre Päckchen am Altar ab. Ebenso nahm die örtliche Werkrealschule an der Aktion teil. Im Pfarramt können weiterhin Päckchen abgegeben werden. Die Kirchengemeinde beteiligt sich schon seit langer Zeit an diesem jährlichen Kiew-Projekt.

Kiew2010

Den Gottesdienst gestaltete der Jugendkreis „JENGA“ zusammen mit der Band „Empty Grave“. Er reihte sich in die so genannten „Gottesdienste plus“ ein. Das Thema lautete „Engel“. Es wurde von Pfarrer Christoph Glimpel unter aktiver Einbeziehung der Gottesdienstbesucher aufgearbeitet, und auch die Lieder, Gebete und Texte waren auf das Gesamtthema abgestimmt. Pfarrer Glimpel betätigte sich überdies als souveräner Organist, und den umfangreichen Gesangspart übernahm mit sicherer Stimme Ines Ringwald. Zwei „Engel“ begrüßten beim Eingang die Besucher und sammelten später die Kollekte für „Brot für die Welt“ ein.

Am Samstag, 11. Dezember, geben die „Kiew-Bläser“ in der evangelischen Stadtkirche ein Konzert. Beginn ist um 19.30 Uhr. Dabei werden auch Informationen gegeben zur Arbeit mit Straßenkindern und Senioren in Kiew. Die Bevölkerung ist eingeladen.