Allianz-Gebetswoche auch in Schiltach

Unter dem Motto „Beten und Dienen“ kamen eine Woche lang Christinen und Christen in aller Welt zu täglichen Gebets-treffen zusammen. Auch in Schiltach wurde diese so genannte Allianz-Gebetswoche ausgerichtet, veranstaltet von der evangelischen Kirchengemeinde. Dabei besannen sich die Teilnehmer auf das Gebet als eines der Grundpfeiler christlichen Lebens und brachten dabei „unser Leben, unsere Stadt und unsere Welt“ vor Gott. Die Gebetstreffen fanden stets abends statt. Der Anfang wurde im Martin-Lther-Haus mit Pfarrer Christoph Glimpel gemacht, der hier mit den Teilnehmern das Thema „Beten und Dienen mit Respekt und Demut“ behandelte. Tags darauf befasste sich die Gruppe um Prädikant Matthias Bühler mit der Aussage „Beten und Dienen bleibt nicht ohne Folgen“.  Kirchengemeinderatsvorsitzender Gerhard Bühler erarbeitete am dritten Abend das Thema „Beten und Dienen, weil wir nicht für uns selber da sind“. Dann wurde der Ort der Gebetsveranstaltung hinüber in die Schramberger Straße in die Räumlichkeit  der AB-Gemeinschaft verlegt. Hier sprach Prediger Walter Stern über „Beten und Dienen, weil wir einander brauchen“. Und am Freitag lautete hier das Thema „Beten und Dienen trotz Widerstand und Rückschlägen“, bearbeitet von Prediger Klaus Meyer. Die Teilnehmer waren jeweils aktiv in die Abende und die Themen mit eingebunden, und es entwickelten sich dabei hilfreiche Gebetsgemeinschaften. Und überdies standen Teilnehmerhefte mit Texten und Gebetsimpulsen zur Verfügung.

Den Abschluss der Allianz-Gebetswoche bildete am Sonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schiltach ein Abendmahlsgottesdienst. Pfarrer Glimpel zeigte die Bedeutung von Dienen und Beten auf, sprach in seiner Predigt über eine der Abschiedsreden Jesu aus dem Johannes-Evangelium und machte dabei deutlich: „Alles was uns Gott bereitet hat, können wir durch das Gebet bei ihm abholen, beispielsweise auch die Einheit der Christen“. Der Jugendchor unter der Leitung von Karola Feger wirkte mit mehreren Gesangsvorträgen bei der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes mit, instrumental unterstützt. Auch Pfarrer Glimpel reihte sich immer wieder in die Schar der jungen Sänger ein und sang gleichfalls im Chor mit. Den Orgelpart an der großen Heintzorgel übernahm Kantor Detlev Zeller.

Allianz Gebetswoche

Der Jugendchor bei einem seiner Auftritte im Abschluss-gottesdienst der Allianz-Gebetswoche. Links hinten Pfarrer Christoph Glimpel.

Foto und Bericht: Rolf Rombach