Fi-Cafe

    ficafelogo

     

    Kontakt:
    Diakon Klaus Nagel
    0 78 36 / 21 44

    Fi-Cafe:
    0 78 36 / 95 95 03

    Sie sind hier: Startseite > Fi-Cafe > Theologie 2008

    Theologie im Fi-Cafe 2008

    - eine Reihe für interessierte Laien

    mit Pfarrvikar Dr. Christoph Glimpel
    zum Thema: Philosophie und Religion

    Philosophie und Religion stehen seit ihren Anfängen in einem engen Austauschverhältnis. Um allgemein anerkannt zu werden, muss sich der Wahrheitsanspruch der Religion vor der Vernunft rechtfertigen können. So konnte in frühchristlicher Zeit der christliche Gottesgedanke unter Hinzuziehung der philosophischen Begrifflichkeit vor aller Welt plausibel gemacht werden. Umgekehrt stellen die Inhalte der Religion immer wieder eine Herausforderung für das philosophische Denken dar, über sich hinauszugehen und seine Begründung im „Anderen seiner selbst“, so Hegel, zu suchen.

    In jeweils zwei Einheiten, die unabhängig voneinander gebucht werden können, wollen wir einen Einblick gewinnen in das spannende Verhältnis von Philosophie und Religion. Dabei wenden wir uns drei Themenbereichen zu, in denen sich Religion und Philosophie am offensichtlichsten berühren: Der Frage nach der Möglichkeit und den Grenzen von Gottesbeweisen, der Auseinandersetzung mit der Religionskritik und der Frage nach der Möglichkeit einer philosophischen Theologie.

    14. und 21. April 2008 (Seminar 1) und
    17. und 24. November 2008 (Seminar 2)

    jeweils von 19.30 -21.30 Uhr

    Die beiden ersten Abende umfassen den Themenbereich:
    Gottesbeweise und ihre Kritik

    • Anselm von Canterburys Versuch, Gott aus dem Denken zu beweisen
    • Thomas von Aquins Versuch, Gott aus der Erfahrung zu beweisen
    • Kants Kritik aller Gottesbeweise und sein moralischer „Gottesbeweis“


    Die letzten beiden Abende fragen nach:
    Religionskritik und philosophischer Theologie

    • Naturwissenschaftliche Religionskritik und ihre theologische Bedeutung
    • Psychologische Religionskritik und ihre theologische Bedeutung
    • Philosophische Theologie als Rechtfertigung von offenbarten Inhalten


    Bitte melden Sie sich bis 01. April an bei Diakon Klaus Nagel telefonisch (07836/2144) oder per E-Mail (nagelschiltach@gmx.de)
    Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl!
    Für die Abende ist jeweils am ersten Seminarabend ein Kostenbeitrag
    von € 10,-- zu entrichten (inklusive ein Freigetränk pro Abend).
    Bitte nennen Sie bei Ihrer Anmeldung die Seminarnummer.