Jahresausflug der Frauenkreise und der Gemeindedienstmitarbeitenden


Der Jahresausflug der Frauenkreise und der Gemeindedienstmitarbeitenden der evangelischen Kirchengemeinde Schiltach-Schenkenzell führte die 30-köpfige Reisegruppe nach Heitersheim im Markgräflerland. Auf der Hinfahrt stimmte Frau Daniels mit einer kurzen Segensandacht sowie einem Programmausblick auf die Tagesfahrt ein.  Ebenfalls überbrachte Frau Daniels der Gruppe herzliche Grüße von Pfarrerin Dr. Marlene Schwöbel-Hug, die kurzfristig dienstlich verhindert war.

In Heitersheim angekommen, besuchte die Gruppe das Malteser-Museum in den Kel­ler­ge­wöl­ben des ehe­ma­li­gen Kanzlei­ge­bäu­des des Heitersheimer Schlosses. Die Führung gab auf interessante Weise ausführliche Einblicke in die Gründungsgeschichte des Malteser- und des Johanniterordens, in deren bewegte Geschichte und ihre heutigen Aufgaben. Duftende Rosen und eine 500 Jahre alte Linde beeindruckten bei der Besichtigung des Schlossgartens. Eine gemütliche Kaffeepause bot sich anschließend im nahegelegenen Schlosscafé.  

Ausflug 2019

Gestärkt ging es weiter zur Besichtigung der römischen Ausgrabungsstätte „Villa Urabana“, die hinter dem Schlossgelände liegt. Die Funde aus örtlichen Ausgrabungen sowie die nachgebauten Modelle zeigten ein breit gefächertes Bild, wie man sich die römische Lebensart am Oberrhein vorstellen muss.

Weiter ging es mit dem Bus zur Abendeinkehr ins Gasthaus Pelzmühle in Biederbach. Angeregte Gespräche, gutes Essen und ein geselliges Miteinander - das stärkte und prägte nicht zuletzt die Gruppengemeinschaft auf diesem Jahresausflug.

Auf der Rückfahrt gab Marianne Ehrhardt einen kleinen Tagesrückblick in heiterer Quizform. Ein herzliches Dankeschön aller ging an die Organisatorin Ulrike Daniels für diesen gelungenen Tag und das Lied „Kein schöner Land“ wurde angestimmt. Einen passenderen und schöneren Ausklang hätte man sich wahrlich nicht wünschen können.