Zu Besuch beim ehemaligen Pfarrvikar auf der Insel Reichenau

Der diesjährige Ausflug der Frauenkreise und der Gemeindedienstmitarbeitenden der Evangelischen Kirchengemeinde Schiltach-Schenkenzell führte auf die Insel Reichenau. Gemeinsam gesungene Lieder, Segenswünsche und ein Programmausblick verkürzten die Hinfahrt.

Bei herrlichem Urlaubswetter genoss die Gruppe die Kaffeepause im „Café Sandseele“, das direkt am Wasser gelegen ist. Segelschiffe, Schwimmer und die Aussicht zu den Schweizer Bergen rundeten die gute Stimmung ab.

Pfarrer Wendlandt

Auch das Pfarrerehepaar Johannes und Sabine Wendlandt trafen im Café zu der Ausflugsgruppe. In regem Austausch erfreute man sich an den Erinnerungen, als Herr Wendlandt von 1990-1991 als Pfarrvikar in der Evangelischen Kirchengemeinde in Schiltach tätig war. Danach zeigte Frau Wendlandt der Gruppe ihre heutige Wirkungsstätte, die evangelische Kirche auf der Insel, die „Heilig-Geist-Kirche“.

Kirche Reichenau

Beeindruckend sind die großen, bunten Glasfenster, bei denen der Bezug zu dem Wasser und der starken Tradition der Fastnacht zu sehen sind.

Heilig Geist Kirche

Doch dann hieß es Abschied zu nehmen, nicht ohne einen Dank an die Kirchengemeinde und einem Gruß mit leckeren Schiltacher Produkten für das Ehepaar Wendlandt.


Ausflug Reichenau

Zur Abendeinkehr kamen wir leider wegen eines einstündigen Staus mit Verspätung, dafür mit reichlich Hunger im „Café Hildebrand“ an.

Marianne Ehrhardt bedankte sich auf der Rückfahrt bei Ulrike Daniels für die Organisation und den gelungenen Tag. Einen passenden Ausklang fand die Ausfahrt mit dem Lied “Kein schöner Land“, das zum Schluss angestimmt wurde.