Sie sind hier: Startseite > Wir über uns > Bezirk

Kirchenbezirk Ortenau

Der Evangelische Kirchenbezirk Ortenau
mit den Regionen Kehl, Lahr und Offenburg

 
Die evangelische Landeskirche in Baden ist in drei Ebenen gegliedert:

  • Die Basis bilden die Kirchengemeinden.
  • Auf der Landesebene finden sich die Kirchenleitung mit Landessynode, Landesbischof und Evangelischem Oberkirchenrat.
  • Dazwischen - auf der mittleren Ebene - die Kirchenbezirke.
Staatskirchenrechtlich ist der Kirchenbezirk eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.
Er erfüllt seine Aufgaben im Rahmen der landeskirchlichen Ordnung in eigener Verantwortung.
 
In der Leitung eines Kirchenbezirkes wirken zusammen:
  • Bezirkssynode
  • Bezirkskirchenrat
  • Dekan/Dekanin
  • Schuldekanin/Schuldekan

 
Einer der 24 evangelischen Kirchenbezirke in Baden ist der Kirchenbezirk Ortenau mit rund 113.000 evangelischen Christen in 55 Kirchengemeinden.
Er ist 2008 aus den drei Kirchenbezirken Kehl, Lahr und Offenburg gebildet worden.
 
Die Ortenausynode, das Kirchenparlament auf Bezirksebene, besteht aus 169 geborenen, gewählten und berufenen Mitgliedern.
Aufgaben der Synode sind u.a.:

  • den Haushaltsplan des Bezirks beraten und beschließen
  • dafür sorgen, dass Gottesdienst, Unterricht und Ordnung dem Auftrag der Kirche gerecht werden
  • sich über kirchliche und gesellschaftliche Themen informieren und dazu Stellung nehmen
  • die Dekanin/den Dekan, die Schuldekanin/den Schuldekan, die Mitglieder des Bezirkskirchenrates und die Landessynodalen wählen.

Vorsitzender der Synode ist Ulrich Fröhlich-Nohe, Kehl.

 
Der Ortenaukirchenrat, der Bezirkskirchenrat

  • verwaltet das Vermögen des Kirchenbezirks
  • ist für die Dienstverhältnisse von Mitarbeitenden zuständig
  • vermittelt und schlichtet, wenn Streitigkeiten zwischen Gemeinden, Kirchenältesten, Pfarrerinnen oder Pfarrern auftreten
  • wirkt bei Visitationen in den Pfarreien mit.

Vorsitzender des Ortenaukirchenrates ist jeweils der geschäftsführende Dekan. Derzeit ist dies Frank Wellhöner.
 
Der Dekan / Die Dekanin wird auf Vorschlag des Landesbischofs von der Bezirkssynode gewählt. Die Aufgaben der Dekanin / des Dekans sind u.a.

  • den Kirchenbezirk in der Öffentlichkeit vertreten
  • die Dienstaufsicht über Pfarrer und sonstige Mitarbeitende im Kirchenbezirk führen
  • die im Bezirk tätigen Mitarbeitenden bei ihrer Arbeit beraten
  • gemeinsam mit dem Bezirkskirchenrat Visitationen in den Pfarreien durchführen

Seit dem 1. Januar 2014 nehmen Dekanin Jutta Wellhöner und Dekan Frank Wellhöner (für die Region Offenburg), Dekan Günter Ihle (Region Kehl) und Dekan Rainer Becker (Region Lahr) das Dekansamt in Stellenteilung wahr.  Die Geschäftsführung wechselt alle drei Jahre.
 
Für Leitungsaufgaben, die mit der schulischen Erziehung und Bildung zusammenhängen, sind die Schuldekaninnen / Schuldekane zuständig.
Hans-Georg Dietrich ist Schuldekan für die Regionen Lahr und Offenburg, Herbert Kumpf ist Schuldekan für die Region Kehl.