25. April -  ein besonderer Tag in der Geschichte der Evangelischen Kirche Schiltach

"Am 25. April 1833 wütete im Schiltacher Vorstädtle ein folgenschwerer Brand, der die alte evangelische Pfarrkirche in Schutt und Asche legte.
Genau 10 Jahre später, am 25. April 1843, wurde die neue Pfarrkirche mit einem großen Fest eingeweiht. Eine Kirche, von der man damals, so berichtet unser verstorbener Ehrenbürger, Hermann Fautz, landauf, landab redete als von der riesigen steinernen Kirche, die sich das kleine Flößerstädtchen dahinten im Wald erbaute. Eine Kirche die
- aus heutiger Sicht - wie kaum ein anderes Gebäude das Stadtbild von Schiltach dominiert."

Zitat aus dem Vorwort des damaligen Bürgermeisters Peter Rottenburger in der Festschrift zum 150-jährigen Jubiläum der Kirche, welches am 25. April 1993 mit einem Festgottesdienst gefeiert wurde.

Mehr Information zu diesem Thema gibt es hier in Form einer PDF-Datei (1,8 MB), erstellt anhand eines kurzen Aus-zuges der mittlerweile leider vergriffenen Festschrift von 1993!  Listenpfeil  Hier klicken!

Festschrift
Titelseite der Festschrift 1993