Konfirmanden

Gemeinsam auf dem Weg!!!

Kontakt:

  • Pfarramt
    Tel. 0 78 36 / 20 44

Konfirmation

Konfirmation 2024

Konfis besuchen die Schwarzwaldfarm

Wie kann ich mein Christsein konkret leben? Wie kann ich Verantwortung übernehmen in und für die Schöpfung?

Unter diesem Thema haben die Konfis die Schwarzwaldfarm in Rötenberg besucht, eine Putenfarm, bei der Nachhaltigkeit, Kundennähe und Wertschätzung der Schöpfung und der Lebensmittel großgeschrieben werden.

Zweimal im Jahr werden die Puten direkt vor Ort geschlachtet und verkauft. Dabei werden die Kunden durch tolle Rezeptvorschläge motiviert, nicht nur die Filetstücke mitzunehmen, sondern alles zu verwerten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Johannes Heß für die informative Führung und weisen Sie gerne darauf hin, dass Sie sich in den nächsten zwei Wochen wieder mit qualitativ hochwertigen Wurst- und Fleischwaren dort eindecken können. Reservieren Sie sich am besten gleich Ihre Pute und vereinbaren Sie einen Termin zur Abholung unter: www.schwarzwaldfarm.de

Schwarzwaldfarm

Handyaktion der Konfirmanden
„Was haben wir eigentlich AUCH in der Hand, wenn wir unser Smartphone zur Hand nehmen?" „Was nehmen wir AUCH in Kauf, wenn wir ein neues Smartphone kaufen?" ...
Am vergangenen Mittwoch beschäftigten sich unsere Konfis gemeinsam mit Steffi Brodbeck von „difäm“ mit den in den Handys verbauten Rohstoffen und deren Abbaubedingungen. „Das ist ja schrecklich, aber aufs Smartphone verzichten, das kann ich trotzdem nicht“, so ein Konfirmand. Doch achtsam und wertschätzend mit den Rohstoffen umgehen: das können wir alle, z.B. indem wir reparieren (lassen) anstatt neu kaufen und alte Handys nicht in Schubladen sperren, sondern sie abgeben. Und dazu wollen unsere Konfis Sie ermutigen. Sie haben Handy-Boxen im Weltladen und im "s' Backkörble" in Schiltach deponiert, in die Sie Ihre alten Handys bedenkenlos stecken (die Aktion ist DEKRA zertifiziert und alle Restdaten werden sicher gelöscht) und Gutes tun können, denn durch die Abgabe Ihres alten Handys unterstützen Sie nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte sowie den Erhalt der Rohstoffe. Flyer dieser Aktion mit näheren Infos liegen aus.

Handy-Aktion




Konfirmandenfreizeit im Kloster Kirchberg
Am zweiten Januar-Wochenende waren die Konfis der Kirchengemeinden Schiltach-Schenkenzell, Wolfach und Kirnbach gemeinsam auf Konfi-Freizeit im Kloster Kirchberg. Dort beschäftigten sie sich intensiv und kreativ mit dem Abendmahl, erlebten eine wunderbare Gemeinschaft, lernten die Tageszeitengebete kennen und hatten ganz viel Spaß: beim Backen von Zimtschnecken, beim Spielen von Mario Kart und „Stadt, Land, Vollposten“, beim Erkunden des Kirchbergs…

Im Gottesdienst am kommenden Sonntag, den 21.01.2024 möchten wir Sie, liebe Eltern und Gemeinde, gerne an unseren Erlebnissen und Erkenntnissen teilhaben lassen. Herzliche Einladung um 10 Uhr ins Martin-Luther-Haus in Schiltach. Es spielt die Bäänd, wir werden gemeinsam Abendmahl feiern, mit Bildern das Konfi-Wochenende Revue passieren lassen und mit den wunderbar gestalteten Tellern der Konfis sehen, wie bunt und stärkend die Abendmahlsgemeinschaft ist. Herzlich Willkommen!

Konfi-Freizeit





Konfirmation 2023

Am Sonntag Rogate, 14. Mai 2023 hat die Kirchengemeinde Schiltach-Schenkenzell mit acht Jugendlichen deren Konfirmation gefeiert. Los ging es bereits am Samstagabend mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Kirche in Schenkenzell. Dort wurde ein großer Koffer gepackt. Hinein kam all das, was die Jugendlichen aus diesem Jahr mitnehmen sowie gute Wünsche der Gemeinde. Gut meint es auch der CVJM Schiltach e. V. mit den Konfis, denn er spendiert den beiden Jugendlichen, die äußerst aktiv am Gemeindeleben während ihrer Konfi-Zeit teilgenommen haben, die Teilnahme am CVJM-Badentreff, und übernimmt die Hälfte der Kosten bei allen anderen. Doch bevor für dieses besondere Wochenende im Juli die Koffer gepackt werden, wurde der Konfi-Koffer im Rahmen der Predigt noch weiter bestückt: Pfarrer Markus Luy legte noch ein „Kreuz für die Hosentasche“ dazu, Konfi-Teamer Emanuel Hauer ein Navi – weil Gott die besten Wege kennt und uns darauf führen will - und Diakonin Susanne Bühler einen Bleistift, verbunden mit dem Zuspruch und Anspruch: „Ihr seid ein Brief Christi.“

Musikalisch wurde dieser Vorbereitungsgottesdienst ebenso wie der Festgottesdienst zur Konfirmation am Sonntagmorgen in der Stadtkirche in Schiltach gestaltet von FSJlerin Emma Schuffenhauer und von „Die Bäänd Schiltach“, die mit viel Schwung und Begeisterung die Lieder angestimmt hat, die die Jugendlichen durch das Jahr begleitet haben. Inhaltlich standen im Gottesdienst am Sonntag die Konfirmationssprüche im Fokus. In der Predigt teilten Pfarrer Markus Luy, Diakonin Susanne Bühler und Konfi-Teamer Emanuel Hauer Gedanken und Erfahrungen mit ihren Konfirmationssprüchen mit der Festgemeinde. Und im Rahmen der Einsegnung wurden die Denksprüche der Jugendlichen als Wunsch verbunden kurz ausgelegt. Dementsprechend bekamen die Konfirmierten ihren Konfirmationsspruch als Wandtattoo von der Kirchengemeinde geschenkt.

Das Wort der Gemeinde richtete Kirchengemeinderätin Cornelia Kilguss an die nun Konfirmierten und wünschte ihnen im Namen der Kirchengemeinde Gottes Segen, Zuversicht, Mut und Fröhlichkeit auf ihrem persönlichen Lebens- und Glaubensweg. Zum Abschluss wies sie auf den Banner vor dem Hauptportal hin, dessen Worte die Jugendlichen beim Ein- und Auszug vor Augen hatten und dessen Worte hoffentlich immer wieder in ihrem Leben spürbar werden: „Weil du ein Segen bist“.

Konfirmation 2023

Die Konfirmierten Elias Gaus, Pia Langeneckert, Emely-Sophie Stenzel, Hanna Sum, Enya-Alice Uhlig, Lena Wolber, Jannik Wolber und Marius Wolber mit Pfarrer Markus Luy und Diakonin Susanne Bühler.





Jubelkonfirmation 2023 in Schiltach

Jubelkonfirmation 2023


Kennen Sie noch Ihren Konfirmationsspruch? Oder zumindest Teile davon, Worte, die Sie seit vielen Jahren begleiten und bestimmt auch immer mal tragen? Konfirmationssprüche sind wie kleine Merkzeichen Gottes. Sie sind tief in unserem Gedächtnis verankert. Manchmal tut es einfach gut, sie wieder bewusst ins Gedächtnis zu rufen. Oder sie sich, wie bei der Jubelkonfirmation nach 50, 60, 65, 70 und 75 Jahren, noch einmal ganz klar von Pfarrer Markus Luy zusprechen zu lassen. Ihre Aussage wirken zu lassen, zu bedenken und ja, manchen Wortlaut auch einfach schlicht aufzufrischen. Dass sie wieder Lichter werden, die aufblitzen können, wenn wir sie brauchen.

Bei der Feier der Jubelkonfirmation stellten sich die Jubilarinnen und Jubilare von daher erneut unter ihr Merkzeichen Gottes: als Erinnerung, als Stärkung und zum Segen.

Aber nicht nur sie wurden beschenkt: auch die anderen Anwesenden konnten aus der Fülle an oft bekannten Worten gewiss den ein oder anderen Spruch, das ein oder andere Wort, für sich mitnehmen. Und vielleicht begleitet ja jetzt auch die ein oder andere Melodie den Alltag: Alyah Brede, Fabio Kirgis und Emma Schuffenhauer gestalteten den musikalischen Anteil des Festgottesdienstes begeisternd vielseitig und eingängig.





Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden sind herzlich eingeladen, an den Angeboten unserer Jugend teilzunehmen (allesamt nur in der Schulzeit):

donnerstags, 19.30 - 21.00 Uhr Jugendkreis JENGA
Jugendchor pausiert!



Die Konfirmandenzeit in Schiltach-Schenkenzell:

Einüben ins Christsein

Über das Leben der ersten Christen lesen wir in der Bibel: „Einmütig und mit großer Treue kamen sie Tag für Tag im Tempel zusammen. Außerdem trafen sie sich täglich in ihren Häusern, um miteinander zu essen und das Mahl des Herrn zu feiern, und ihre Zusammenkünfte waren von überschwänglicher Freude und aufrichtiger Herzlichkeit geprägt.“ (Apg 2,46)

Christliches Leben bezieht seine Kraft also gleichsam von zwei „Tankstellen“: Die eine Tankstelle ist das Feiern in der Gemeinde, mit vielen Menschen unterschiedlichster Altersgruppen und Milieus. Das ist der Gemeindegottesdienst, der in der Regel am Sonntag stattfindet. Die andere Tankstelle ist die Zusammenkunft in der Kleingruppe, wo es vertrauter zugeht. Eine Kleingruppe kann die Familie sein, die sich des Abends zum Bibellesen, Singen und Beten versammelt. Oder auch die Jugendgruppe oder der Hauskreis.

In der Konfirmandenzeit sollen diese zwei Tankstellen regelmäßig aufgesucht werden. Dass auch „Benzin“ fließt, können wir nicht garantieren. Das ist die Sache des Heiligen Geistes. Er ist es, der uns den Glauben an Jesus Christus schenkt. Unsere Aufgabe ist es, die Tankstellen bereit zu stellen. Und das tun wir.

Sa., 04.05.24
19:00 Uhr
Vorbereitung auf die Konfirmation
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Schiltach-Schenkenzell
So., 05.05.24
10:00 Uhr
Veranstaltungsort: Evangelische Stadtkirche
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Schiltach-Schenkenzell