Neuer Service für Hörgeräteträger

Die Beschallung in der Evangelischen Stadtkirche wurde durch eine neue Mikrofonanlage auf den technisch neuesten und für die Zuhörer optimalen Stand gebracht. Die v.a. durch zweckgebundene Spenden finanzierte neue Anlage wurde
durch die Verlegung einer Induktionsschleife noch aufgewertet.

Wenn Hörgeräteträger im vorderen, halbrund bestuhlten Bereich der Kirche Platz nehmen, können sie, wenn sie ihr Hörgerät auf die Empfangseinstellung T wie Telefon umstellen,
die Übertragung des Gesprochenen direkt auf ihr Hörgerät erhalten. Die Induktionssschleife, die in diesem Bereich im Boden verlegt wurde wirkt für die Übertragung wie eine Antenne.

Der Induktions-Bereich ist nicht besonders gekennzeichnet.
Die Übertragung funktioniert aber im gesamten Bereich des
Mittelschiffs der Kirche zwischen Orgel und Ende der halbrunden Bestuhlung. Jedoch nicht in den beiden Seitenschiffen.

Gerne nimmt der Kirchengemeinderat "Testergebnisse" entgegen.