Bericht und Bild:
Rolf Rombach
 
 
 
Sie können den Gottesdienst und die Grußworte HIER nochmals anhören!

Ordination von Pfarrvikar Dr. Christoph Glimpel

In einem Festgottesdienst am Samstag fand in der evangelischen Stadtkirche in Schiltach durch Prälat Dr. Hans Pfisterer aus Freiburg in Vertretung von Landesbischof Dr. Ulrich Fischer die Ordination von Pfarrvikar Dr. Christoph Glimpel statt. Mitwirkende waren die Pfarrer Martin Renner aus Lahr (Begleiter im Jugendalter), Friedrich Drechsler aus Moritzburg (Schwiegervater) und Peter Scherhans aus Offenburg (Mentor im Lehrvikariat).

Zu den Klängen mächtiger Bachscher Musik, gespielt von Kantor Detlev Zeller an der großen Heintzorgel, zogen die Geistlichen gemeinsam mit dem Kirchengemeinderat in die Kirche ein. Neben der Orgel wirkte der Posaunenchor unter Helle Hermann bei der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes mit.

„Es ist Grund zur Freude, zum Loben und zum Danken, wenn Gott einen Menschen in den kirchlichen Dienst beruft“, sagte der Vorsitzende des Schiltacher Kirchengemeinderates Gerhard Bühler, als er die vielen Gottesdienstbesucher, die Gäste und Mitwirkenden im Namen der Kirchengemeinden Schiltach und Schenkenzell willkommen hieß. Prälat Dr. Pfisterer zeigte den beruflichen Werdegang des 36-jährigen Pfarrvikars auf, der in Köln geboren und im Kinzigtal aufgewachsen ist und seit Anfang September die beiden Kirchengemeinden Schiltach und Schenkenzell betreut. Der Prälat nahm den Römerbrief zur Grundlage seiner weiteren Ansprache und empfahl Dr. Glimpel, das Evangelium als unversiegbare Kraftquelle zu nutzen. Die Gemeinde bat er, „ihrem Pfarrvikar“ stets die nötige Zeit zu notwendiger geistlicher Kraftschöpfung zu geben. Mit Segensworten und Fürbitten wurde die Ordination und damit die „Berufung in den Dienst der öffentlichen Verkündigung und in die Verwaltung der Sakramente“ vollzogen. „Der ewige Geist Gottes hat mich verzaubert und mich in seinen Dienst berufen“, bekannte der Neu-Ordinierte in seiner Predigt. „Ich will Sendbote von Jesus Christus sein, ein Mitteiler, der zum Empfangenden wird“, fügte er hinzu. Dank sagte er seinen vielen Wegbegleitern, die er als Gnade Gottes empfinde, den Eltern, Pfarrer Renner, dem Schwiegervater, dem Mentor, der Familie, den Gemeinden.

Bürgermeister Thomas Haas überbrachte die Glückwünsche von Bevölkerung, Gemeinderat und Stadtverwaltung, band die Familie des neuen Vikars in die guten Wünsche mit ein und würdigte die Tatkraft der Kirchengemeinde, die die kurze Vakanz seit dem Weggang von Pfarrer Gerhard Eckert im Mai gut gemeistert habe. Das gute Zusammenwirken zwischen Stadt- und Kirchengemeinde nannte Haas ein wichtiges Anliegen. Pfarrer Bernhard Dorner von der katholischen Seelsorgeeinheit „Kloster Wittichen“ lud zum guten ökumenischen Miteinander ein. Grußworte sprachen Dekan Frank Wellhöner und Pfarrer Scherhans, beide aus Offenburg, sowie Gerhard Bühler im Namen der beiden Kirchengemeinden Schiltach und Schenkenzell.

Ordination Dr. Glimpel

Die Ordination von Pfarrvikar Dr. Christoph Glimpel (von links): Pfarrer Martin Renner, Pfarrer Friedrich Drechsler, Pfarrvikar Dr. Christoph Glimpel, Prälat Dr. Hans Pfisterer, Gerhard Bühler vom Schiltacher Kirchengemeinderat, Pfarrer Peter Scherhans und Ursula Hauer vom Schenkenzeller Kirchengemeinderat.